Förderprojekte

Stiftung wissensART vergibt Master- und Doktoranden Stipendien im Bereich Kunsttherapie.

In diesem Jahr unterstützt die Stiftung wissensART David Röder in der Zeit seiner Masterarbeit, die den Abschluss seines Aufbaustudiums Kunsttherapie an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin darstellt.

Die Kunsttherapie nutzt künstlerische Methoden und Prozesse für therapeutische Zwecke. An der Kunsthochschule Berlin-Weißensee wird diese Form der angewandten Kunstpraxis im Rahmen eines postgradualen Masterstudiengangs unterrichtet. Die Studierenden lernen als Kunsttherapeuten mit Menschen zu arbeiten, die unter verschiedenen Krankheiten, Störungen oder Behinderungen leiden. Die theoretisch und praktisch fundierte Auseinandersetzung mit den Prozessen der bildenden Kunst und der Psychotherapie soll sie befähigen, beide Bereiche zu verbinden und kunsttherapeutisch anwenden zu können. Dazu gehört auch die bewusste Auseinandersetzung mit der eigenen künstlerischen Praxis.

Stiftung wissensART unterstützt David Röder bei seiner Abschlussarbeit im Masterstudiengang Kunsttherapie (2021–2022), dessen Arbeit sich mit den positiven Auswirkungen der Kunsttherapie auf aggressives und autoaggressives Verhalten befasst. Röder zeigt exemplarisch, wie diese mittels tiefenpsychologischen und verhaltenstherapeutischen Strategien zu Selbstregulation und einem positivem Selbstwertgefühl beitragen kann. In seinem eigenen künstlerischen Werk erforscht David Röder (*1987) die Grenzen zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Im Anschluss an sein Malereistudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig erwarb er therapeutische Kenntnisse im psychosozialen Bereich und realisierte künstlerische Projekte mit Behinderten und Menschen mit Psychatrieerfahrung.

Weitere Projekte