Über Uns

Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Ziele:

Die Verbindung von Kunst und Wissenschaft ist in den vergangenen Jahren wieder vermehrt in den Fokus geraten. Der Begriff ART stammt vom lateinischen ars ab, der sowohl für Kunst als auch für Wissenschaft steht.  Auf dieser Grundlage verfolgt die Stiftung wissensart einen interdisziplinären Dialog.

Es werden u.a. Projekte gefördert, in denen die Kunst dazu beiträgt, gesundheitliche oder existenzielle Krisen zu bewältigen.

Damit Künstler*innen die Möglichkeit haben, sich künstlerisch auszudrücken, fördert die Stiftung künstlerisches Schaffen in all seinen Facetten.

Die Verbindung zwischen Kunst und Wissenschaft ist auch ein Thema in der Medizin. Die Kunsttherapie hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr als hilfreiches Instrument in der Psychotherapie und bei der Behandlung von Burnout oder psychosomatischen Erkrankungen erwiesen.

Gerade in Zeiten der Pandemie sind Phänomene wie Einsamkeit, Depressionen oder Aggressionen stärker in den Fokus gerückt. Die existienziellen Bedingungen für Kulturschaffende haben sich drastisch verschlechtert, insbesondere was die Unterstützung der Soziokultur betrifft.

 

Was wir fördern:

Ausstellungsprojekte, Literaturprojekte, Kooperationen, auch mit anderen Kunst- und Kulturinstitutionen oder gemeinnützigen Trägereinrichtungen.

 

Künstler*innen, indem wir u.a. die für ihre Arbeit nötigen Infrastrukturen unterstützen.

 

Projekte, die sich mit der Kunsttherapie beschäftigen, Workshops, Aus- und Weiterbildungsangebote in diesen Bereichen. Menschen sollen in die Lage versetzen werden, durch eine künstlerische Auseinandersetzung ihren psychischen Problemen und erlebten Traumata zu begegnen und zu bewältigen.

 

Stipendien und Auszeichnungen für Künstler*innen und Wissenschaftler*innen, auch in Kooperation mit namhaften und etablierten Kunstinstitutionen.

 

Spartenübergreifende, interdisziplinäre Kunst- und Forschungsprojekte, die sich in Anlehnung an einen erweiterten Wissensbegriff u. a. Aspekten der Neurowissenschaft widmen.